Unternehmen

Wir sind fifthfreedom
Vor mehr als zehn Jahren haben wir zu unserer Hauptaufgabe gemacht, was uns am Herzen liegt: Wir beraten und unterstützen Verlage, Filmverleiher, Plattenlabel und andere Rechteinhaber beim Schutz ihrer Werke vor der unerwünschten Verbreitung im Internet.

Der ausschlaggebende Impuls: Andreas Kemerle, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von fifthfreedom, sah sich selbst mit der Verletzung seines Urheberrechtes konfrontiert. Nachdem er viele Jahre als Kreativer gearbeitet hatte, musste er feststellen, dass im Internet unerlaubt Kopien seiner Entwürfe aufgetaucht waren. Gegen deren Verwendung vorzugehen, stellte sich als schwieriges, aber nicht unmögliches Unterfangen heraus. Doch es zeigte sich, dass er kein Einzelfall war: Aus seinem beruflichen Umfeld wurden ihm immer wieder ähnliche Fälle zugetragen.

Die Idee war geboren: Warum nicht andere professionell dabei unterstützen, gegen die Verletzung ihrer Rechte vorzugehen? Andreas Kemerle holte Jens Kaaden ins Boot, der dank seiner Tätigkeit für eine große Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Fachwissen über Unternehmensprozesse einbringen konnte, und gemeinsam gründeten sie fifthfreedom.

Ein ganzes Jahrzehnt sind wir nun am Markt. In dieser Zeit bauten wir ein Team auf, das aus qualifizierten Softwareentwicklern, Ermittlern und Assistenten besteht. Wir haben die Filesharing-Szene genau beobachtet und unsere Strategien immer wieder verfeinert und angepasst. Wir haben beraten, diskutiert und erklärt, tausende Titel geschützt und damit Kunden aus der Medienbranche, aus Verbänden und Kanzleien von uns überzeugt.

Und wir bleiben dran: Auch in Zukunft setzen wir alles daran, über Filesharing aufzuklären und geistiges Eigentum davor zu bewahren.

Unser Ziel: digitaler Schutz für Ihr kreatives Werk

Sie vertreten ein wertvolles Produkt: die schöpferische Leistung von Künstlern und Künstlerinnen, die viel Energie und Einsatz in ihre Werke stecken und damit auf begeisterte Augen, Ohren und Herzen stoßen.

Nicht jeder ist allerdings bereit, dafür auch zu bezahlen. Stattdessen nutzt er Filesharing-Plattformen. Deren Betreiber erwirtschaften zum Teil beträchtliche Gewinne mit dem Eigentum anderer – beispielsweise über Werbeschaltungen oder den Vertrieb kostenpflichtiger Zugänge.

Mit unserer Arbeit tragen wir dazu bei, Ihre Rechte zu schützen. Wir setzen dort an, wo Inhalte illegal verbreitet werden: auf Shareportalen und Hostern. Indem wir sicherstellen, dass Urheberrechtsverstöße entfernt werden, erreichen wir dreierlei:
Downloader

Das Angebot für Downloader schrumpft. Ein Teil von ihnen wird sich legalen Quellen zuwenden, wenn die Suche nach kostenfreien Downloads erfolglos bleibt; alle werden lernen, dass es nicht alles „einfach so für lau“ im Internet gibt.

Entscheidungshoheit

Legale Vertriebswege werden gestärkt und Sie als Rechteinhaber erhalten die Entscheidungshoheit darüber zurück, wo und wie Ihre Werke verbreitet werden.

Attraktivität

Verluste beim Angebot bedeuten eine sinkende Attraktivität der Plattformen und damit auch ausbleibende Einnahmen für deren Betreiber. Im besten Fall können wir die Portale so weit schädigen, dass sie vom Netz gehen.

Sprechen Sie mit uns – wir haben eine Lösung

Wichtigster Dreh- und Angelpunkt unserer Dienstleistung: Sie.

Wir legen großen Wert auf einen guten Kontakt zu unseren Kunden. Dazu gehört, dass wir verständlich beraten, transparent handeln und fair kalkulieren. Wir möchten Sie als Kunden gewinnen und halten – und sind uns sicher: Neben ausgezeichneten Ergebnissen ist die Kommunikation miteinander der Schlüssel. Was auch immer Ihr Anliegen ist – wir haben ein offenes Ohr für Sie.